Der Nahostkonflikt und Europas Migrationsproblem – Ein Referat mit Kurt Pelda – AUSGEBUCHT-

| Cité 22/05/2017 | 19:00
Kurt Pelda003

In Syrien und im Irak steht der Islamische Staat (IS) vor der Niederlage. Das heisst jedoch nicht, dass Terroranschläge im Westen abnehmen werden oder dass im Nahen Osten der Frieden ausbricht – im Gegenteil. Den IS wird es weiter als Terrororganisation geben, einfach nicht mehr als Staat. Und Migranten, Flüchtlinge und Terroristen werden weiter nach Europa kommen, ganz besonders falls die Türkei ihre Tore für die Migrantenströme wieder öffnet. 
 
Im Rahmen der Ausstellung Borderlines (Looking for the Clouds) und in Zusammenarbeit mit Tageblatt.
 
Melden Sie sich an: kurtpelda@tageblatt.lu
 
Cercle Cité
Auditorium Cité
3, rue Genistre
L-1623 Luxembourg


Contact

Prix

  • Entrée gratuite